Damit Sie auch von unterwegs - beispielsweise im Notdienst - Aufträge erfassen können, haben Sie die Möglichkeit in der mobilen App Termine anzulegen. Dafür klicken Sie einfach auf das orangene Plus in Ihrer Terminliste und geben anschließend alle Details zum Termin ein. 

Wenn Sie den Termin erstellen, sind Sie auch als Mitarbeiter hinterlegt, der den Termin ausführen wird. Den oder die zugewiesenen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen können Sie im unteren Bereich anpassen. Dafür klicken Sie einfach auf das "x" um einen Mitarbeiter zu entfernen. Um einen weiteren Kollegen hinzuzufügen, klicken Sie auf das "+" und wählen die entsprechende Person aus.

Die Termin-Details (Titel, Datum, Uhrzeit) können Sie im oberen Bereich anpassen. Damit Sie bei der Weiteren Bearbeitung in der Web-Version (Büro) alle Infos bereit haben, empfehlen wir folgende Infos in der "Beschreibung" zu erfassen:

  • Adresse des Ausführungsortes

  • Auftraggeber (Firma und Person)

Abschließend können Sie den Termin speichern. Dann wird der Termin abgelegt und kann später dokumentiert werden.

Erfahren Sie hier, wie Sie Termine in der App dokumentieren.

Für unsere Büronutzer sind diese mobilen Termine ab dem Moment der Erstellung in der Terminliste und im Kalender sichtbar. Sie sind also immer auf dem Laufenden, welche Folgearbeiten oder unvorhergesehenen Termine stattfinden. Der Arbeitsbericht kann für bereits dokumentierte Termine heruntergeladen oder ausgedruckt werden. 

Bitte beachten Sie: Mobil erstellte Termine sind keinem Projekt / Kunden zugeordnet. Diese Zuordnung kann aber auch noch nach Abschluss des Termins durch die Büronutzer erfolgen.


War diese Antwort hilfreich für dich?